Dr. Fricke engagiert sich weiter für CMD-Patienten